Nehmt an unserer Blogparade teil und berichtet von eurem schönsten Reiseerlebnis im Jahr 2016. Dabei spielt es keine Rolle, in welchen Ländern oder auf welchen Kontinenten ihr unterwegs wart. Tauscht euch mit anderen Backpackern und Reisebegeisterten über einzigartige Erfahrungen und Reiseziele aus. Am Ende der Blogparade veröffentlichen wir alle eingereichten Artikel auf unserer Seite.



Ngwe Saung ist ein Geheimtipp für alle, die kilometerlange Palmenstrände fernab der Touristenmassen suchen.  Fast unberührt liegt das kleine Dorf an der Westküste von Myanmar. Der schier endlose Palmenstrand in Ngwe Saung ist der ideale Ort um zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. In folgendem Artikel findet ihr alle wichtigen Informationen rund um Ngwe Saung und wie ihr eine günstige Unterkunft direkt am Strand findet.



Wer eine Auszeit von der Hitze Malaysias sucht, sollte sich auf den Weg in die Cameron Highlands machen. Dort erwarten euch nicht nur ein ganzjährig gemäßigtes Klima, sondern auch wunderschöne grüne Landschaften und Gebirge. Die Cameron Highlands sind der perfekte Ort, um durch dschungelartige Wälder zu wandern, Erdbeer- und Teeplantagen zu besuchen oder bei einer Tasse Tee und frisch gebackenen Scones zu entspannen.



Bei Langstrecken- und Inlandsflügen lässt sich mit wenigen Tricks richtig viel Geld sparen. Erfahrt in diesem Artikel was ihr bei der Buchung eurer Flüge beachten solltet und welches das beste Buchungsportal für Flüge nach Südostasien ist. Denn allein bei den Langstreckenflügen kann man so bis zu einige hundert Euro sparen.



Im Südwesten der Insel Bali befindet sich einer der bekanntesten hinduistischen Tempel des Landes. Der Tempel namens Tannah Lot wird vom Meereswasser umringt und ist nur bei Ebbe mit dem Strand verbunden. Dennoch kann die Tempelanlage, die etwa 50 Meter vom Strand entfernt liegt, zu Fuß zu erreicht werden. Auf der gegenüberliegenden Seite erwartet Besucher, auf einer Klippe, ein toller Ausblick auf den Tempel.



Die einfachste Methode in Südostasien Geld abzuheben sowie Hotels und Flüge zu bezahlen ist die Nutzung einer Kreditkarte. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den vielen Anbietern. Vor allem die Kreditkarten der meisten Hausbanken sind für Asien nicht immer geeignet. In diesem Artikel stellen wir euch die beste Kreditkarte für Backpacker vor und verraten euch, wie ihr damit auf eurer Rundreise in Asien viel Geld sparen könnt.



Jedes Jahr im zwölften Monat am Tag des Vollmonds wird in ganz Thailand das Fest Loy Krathong (Lichterfest) gefeiert. Traditionell werden geschmückte und beleuchtete Boote gefertigt sowie Leuchtlaternen in die Lüfte gelassen. Vor allem in Chiang Mai versammeln sich jedes Jahr tausende Einheimische und Touristen, um gemeinsam Loy Krathong zu feiern. Üblicherweise fällt dieser Feiertag in den November.



Jeder der mehr als 30 Tage durch Südostasien reist, sollte an eine Langzeitkrankenversicherung denken. Die Versicherung deckt schwere Unfälle ab und ist vor allem bei Krankheiten und Untersuchungen äußerst wichtig, damit ihr nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Erfahrt in diesem Artikel welche Auslandskrankenversicherung für Südostasien geeignet ist und ab wann sich eine Langzeitkrankenversicherung lohnt.



Die U-Bein-Bridge (dt. U-Bein-Brücke) gilt als die älteste aus Teakholz erbaute Brücke der Welt. Sie verläuft über dem Taungthaman See und bietet zum Sonnenauf- und -untergang einen sagenhaft Blick über das Wasser. Die Brücke hat sich binnen kurzer Zeit zu einer der Haupttouristenattraktionen in Mandalay entwickelt. Obwohl sich mittlerweile viele Touristen auf der Brücke tummeln entschädigt der Ausblick auf den leuchtend roten Sonnenuntergang alle mal.



Mit Sicherheit habt ihr euch auch schon gefragt, was ihr alles in euren Rucksack für Südostasien packen sollt. Egal ob Reiseapotheke, nützliche Elektronik, wichtige Dokumente oder den perfekten Reiseführer für Südostasien. In diesem Artikel findet ihr unsere detaillierte Packliste mit allen Dingen die ihr wirklich für eure Rundreise braucht. 



Der Affenwald in Ubud (Bali) gehört zu den absoluten Highlights der Stadt. Anders als man vielleicht zunächst vermutet, handelt es sich bei dem Wald um einen Naturpark in dem die Affen frei leben. Inmitten des Naturparks erheben sich über 115 verschiedene Arten von Bäumen, die einem kleinen Urwald gleichen. Zudem befinden sich im Park mehrere hinduistische Tempelanlagen auf denen sich die Affen frei bewegen können.