Auslandskrankenversicherung für Südostasien: Worauf muss ich achten?

Ein absolutes Muss auf eurer Rundreise durch Südostasien ist die Auslandskrankenversicherung. Denn wer ohne Krankenversicherung reist, geht ein hohes finanzielles Risiko ein. Auch wenn es selten vorkommt, passieren kann immer etwas und mit einer guten Versicherung kann man deutlich beruhigter reisen.

 

Wir haben auf unserer Rundreise gleich zwei Mal diese Erfahrung gemacht. Einmal mit Verdacht auf Dengue Fieber in Malaysia und ein anderes Mal mit einer bakteriellen Infektion in Myanmar. Generell lässt sich sagen, dass die medizinische Versorgung in Südostasien relativ fortgeschritten ist - mancher Orts sogar besser als in Deutschland.

 

Das liegt auch daran, dass ihr mit einer guten Auslandskrankenversicherung selbst entscheiden könnt, zu welchem Arzt oder Krankenhaus ihr im Notfall geht. Dies schließt auch private Kliniken ein. Unter Reisenden gilt die Krankenversicherung der HanseMerkur als eine der zufälligsten Versicherungen für Auslandsreisen.

 

Nachfolgend erklären wir euch, was genau eine Langzeitkrankenversicherung ist und worauf ihr achten solltet:

1.) Was ist eine Langzeitkrankenversicherung?

 

Die meisten haben sicherlich schon einmal eine normale Krankenversicherung für einen Urlaub abgeschlossen. I. d. R kosten diese Versicherungen nicht mehr als 15-20 Euro und sind etwa 4 Wochen gültig.

 

Wenn ihr allerdings vorhabt länger als 30 Tage zu reisen, dann reicht diese normale Versicherung nicht mehr aus. In diesen Fall braucht ihr eine Langzeitkrankenversicherung. Eine Langzeitkrankenversicherung kann man für bis zu 365 Tage abschließen. Die Kosten für diese Versicherung variieren je nach Reisedauer und orientieren sich an einem bestimmten Tagessatz, der sich aus verschiedenen Faktoren (z. B. Alter) zusammensetzt. Für noch längere Reisen gibt sogar Versicherungen die bis zu 5 Jahre gültig sind.

 

2.) Welche Auslandskrankenversicherung ist für Südostasien geeignet?

 

Nach ausführlicher Recherche entschlossen wir uns aufgrund der vielen positiven Rezensionen für die  Langzeitkrankenversicherung der HanseMerkur. So hatten wir die Möglichkeit den Arzt selbst zu wählen und bekamen nach der Reise sämtliche Kosten für Anfahrt, Behandlung und Medikamente erstattet.

 

Darüber hinaus bietet die Versicherung noch viele andere Leistungsdetails. Hier eine kleine Übersicht:

  • Krankentransporte
  • Ambulante und stationäre Heilbehandlung
  • Zahnersatz aufgrund eines Unfalles
  • Operationen
  • Ärztlich verordnete Medikamente, Verbandmittel, Hilfsmittel
  • Ärztlich verordnete Massagen, Packungen, Inhalationen und Krankengymnastik
  • Medizinisch sinvoller Rücktransport
  • Kein Selbstbehalt

Weitere Informationen über die Leistungsdetails der 365 Tage Langzeitkrankenversicherung der HanseMerkur findet ihr hier.

 

3.) Wie schließe ich eine Langzeitkrankenversicherung ab?

 

Das Abschließen der Langzeitkrankenversicherung funktioniert online und dauert keine fünf Minuten. Ihr müsst lediglich eure Daten (z. B. Name, Adresse, Reisedauer) eingeben und schon erhaltet ihr per E-Mail eure Versicherungsunterlagen. Wichtig ist, dass ihr die Versicherung vor Antritt eurer Rundreise abschließt. Am besten 2 - 3 Wochen vorher.

 

Hier könnt ihr online die Langzeitkrankenversicherung der HanseMerkur abschließen

...und was kostet die Versicherung?

  • 1,15 Euro pro Tag bis zum 65. Geburtstag (ohne USA/CAN) 
  • 3,50 Euro pro Tag ab dem 65. Geburtstag (ohne USA/CAN)

 

Ihr zahlt also pro Monat nicht mehr als 35 Euro, um für eurer Rundreise zuverlässig abgesichert zu sein. Wichtig zu wissen ist zudem, dass die Versicherung auch unterwegs flexibel verlängert werden kann!

Übersicht: Krankenversicherung

 

Egal ob ihr nur einige Wochen oder mehrere Monate unterwegs seid, ihr solltet in jeden Fall eine Krankenversicherung für Südostasien abschließen. Die Langzeitkrankenversicherung lohnt sich für Jeden der länger als 30 Tage unterwegs ist. Für etwa 35 Euro im Monat ist man damit sehr gut abgesichert.

 

Hier nochmal die wichtigsten Leistungen, die ihr bei eurer Krankenversicherung beachten solltet: 

 

 Finanizielle Absicherung im Krankheitsfall

Rücktransport bei medizinischen Notfällen

Übernahme anfallender Behandlungen oder Versorgungen

 Erstattung der verschriebenen Medikamente

Kein Selbstbehalt

 

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0