Blogparade:                                                                 Euer schönstes Reise- & Urlaubserlebnis 2016


Worum geht es in der Blogparade?

Euer schönstes Reise- & Urlaubniserlebnis 2016

Das Jahr neigt sich so langsam zum Ende und wir möchten alle Reisebegeisterten, Weltenbummler und Backpacker dazu einladen, euer schönstes und faszinierendstes Reiseerlebnis aus diesem Jahr vorzustellen. Dabei ist es egal ob ihr in Südostasien, Amerika, Europa oder irgendwo anders unterwegs wart. Schließlich kann man überall einzigartige Erfahrungen sammeln.

Wie entstand das Thema der Blogparade?

Bei unseren Reisen in Südostasien fragen wir uns immer wieder, welche Erfahrungen und Eindrücke andere Reisende sammeln.

 

Jedes Jahr erkunden tausende von Backpackern die ganze Welt und machen auf ihren Touren einmalige Erlebnisse. Trotz Social Media und anderen Plattformen ist es nicht immer leicht all diese Erlebnisse im Überblick zu behalten und sich darüber auszutauschen. Deshalb haben wir uns entschlossen diese Blogparade zu starten, um jedem die Möglichkeit zu bieten, von seinem schönsten, diesjährigen Reiseerlebnis zu erzählen.

 

Dabei ist es vollkommen egal, ob ihr auf den Philippinen einen Traumstrand entdeckt habt, in Südamerika bei Einheimischen zum Essen eingeladen wart oder in Deutschland eine Wanderung durch die Weinberge unternommen habt.

 

Unser schönstes Reiseerlebnis 2016 war mit Sicherheit unser Motorbike-Ausflug entlang der kilometerweiten Strände in der Nähe des Dorfs Ngwe-Saung. Ngwe-Saung ist kleines Dorf an der Westküste Myanmars, das etwa 6 Fahrstunden von Yangon entfernt liegt. Der Ort wird bisher kaum von Touristen besucht, weshalb man vor allem auf Einheimische trifft.

 

Die wenigen kleinen Fischerdörfer, die einige Kilometer entfernt von Ngwe-Saung liegen, können meist nur über den Strand erreicht werden. Da es bisher kein richtiges Verkehrsnetz gibt, nutzen die Einheimischen die Strände als ihre öffentlichen Straßen. Es kommt nicht selten vor, dass man am Strand Einheimische auf Viehwägen oder Rollern trifft.

Auch wir entschlossen uns dieses Abenteuer zu wagen und mit dem Motorbike die Küste zu erkunden. Anfangs ist es eine Herausforderung mit dem Motorbike in dem weichen Sand den Halt zu finden ohne sich abzulegen. Zum Glück fällt man sanft ;).

 

Nach ein paar Minuten hat man den Dreh aber raus und man hat die Möglichkeit Orte zu erkunden, an denen weit und breit keine Menschenseele zu finden ist. Der Weg führt vorbei an kleinen Dörfern mitten im Palmendschungel, die von einer längst vergangen Welt erzählen. Ohne Strom, Technik und Verbindung zur modernen Außenwelt.

Alle paar Kilometer mündet ein Fluss ins Meer und man ist darauf angewiesen die „öffentlichen Fähren“ zu nutzen. Mit Fähren meinen wir kleine Ruderboote auf denen man sich zusammen mit anderen Einheimischen auf engstem Raum zusammenquetscht und das Wasser bis zur oberen Kante des Bootes reicht.

 

Für uns war dieses Abenteuer mit Abstand eines der Schönsten, weil es unglaublich viel vereint, was uns persönlich wichtig beim Reisen ist. Dazu zählen Unabhängigkeit, Abenteuer in der Natur, gutes Essen, herzliche Menschen und ein angenehmes Klima.

Was ist euer schönstes Reiseerlebnis 2016?

Ihr habt nun gesehen, welches unser schönstes Reiseerlebnis war. Aber wie sieht es bei euch aus?

  • Welches Reiseziel hat euch am besten gefallen?
  • Was hat euer Reiseerlebnis so einmalig gemacht?

So könnt ihr an der Blogparade teilnehmen

  1. Schreibt einen Artikel (mindestens 300 Wörter) über euer schönstes/eindrucksvollstes Reiseerlebnis/-ziel im Jahr 2016 - gerne auch mit Bildern

     

  2. Verlinkt in eurem Beitrag auf http://www.rundreise-suedostasien.de und verweist kurz auf die Blogparade

     

  3. Hinterlasst in diesem Artikel (unten auf der Seite) einen Kommentar, in dem ihr den Link zu eurem Beitrag für die Blogparade einfügt oder schreibt eine Mail an kontakt@rundreise-suedostasien.de

Bis wann kann man teilnehmen?

Die Blogparade endete am 22. Dezember 2016.

Warum veranstaltet man eine Blogparade?

Die Blogparade soll in erster Linie dazu dienen, sich untereinander auszutauschen, zu vernetzen und von den Erfahrungen anderer zu lernen. Darüber hinaus ist es eine gute Möglichkeit, euren Blog bekannter zu machen, da etliche neue Besucher deinen Beitrag lesen werden.

Was passiert nach dem 22. Dezember?

Am Ende der Blogparade werden wir eine Zusammenfassung aller eingereichten Artikel inkl. einem Bild eures Erlebnisses veröffentlichen und auf euren Blog verlinken. Außerdem werden wir die Blogparade über unsere Social-Media Kanäle kommunizieren.

 

Wir freuen uns über rege Beteiligung und sind schon gespannt auf eure schönsten Reiseerlebnisse 2016!

 

Die Blogparade ist auf folgenden Seiten gelistet:

http://blog-paraden.de

http://www.blogparaden.de

Zusammenfassung

 

Die Blogparade endete am 22.12.2016.

 

Zunächst einmal einen ganz großen Dank an alle Teilnehmer, die an der Blogparade teilgenommen haben. Danke, für die interessanten und spannenden Einblicke aus eurem Reisejahr 2016.

 

Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung der ersten Blogparade von Rundreise-Suedostasien mit dem Thema "Schönstes Reise- & Urlaubserlebnis 2016".

 

Nachfolgend stellen ich kurz die Reiseberichte der anderen Teilnehmer vor. Den ganzen Reisebericht findet ihr unter den jeweiligen Links.

 

1.) Pura Vida! Steifzüge durch Costa Rica 

 

Kathrin war die erste Teilnehmerin und erzählt von ihrer Reise nach Costa-Rica. Dabei erkundete sie die Regenwälder Costa Ricas sowie die kilometerweiten Sandstrände. Ihr Highlight auf der Reise war das Naturspektakel am Strand von Tortuguero, an der Karibikküste. Jeden Abend kurz nach der Dämmerung findet dort ein ganz besonderes Naturspektakel statt. Findet in ihrem Reiseblog heraus welches Spektakel das ist.

 

Blogbeitrag von Kathrin von wandernohneende.de.blogspot.de

 

2.) My most beautiful travel and vacation experience 2016 

 

Melissas Reiseerlebnis fand in der englischen Riviera statt. Dort reiste sie zusammen mit ihrer Mutter fünf Tage lang. Neben dem kleinen Fischerort Polperro, das als Piratenbucht bekannt ist, erkundete sie auch die Stadt St. Ives. Ihr absolutes Highlight war die Fahrt mit der historischen Lokomotive nach Darthmouth. Auch vom Essen in Cornwall, war Melissa begeistert. Erfahrt in ihrem Bericht mehr über die Reise und warum es ratsam ist, in Dartmouth auf sein Essen aufzupassen.

 

Blogbeitrag von Melissa von theadoptivesister.blogspot.de

 

3.) Blogparade: Schönstes Reise- & Urlaubserlebnis 2016 

 

Bei Mike´s Reisebericht ging es vor allem um die Reise an sich. Mike war nämlich nach etwa 10 Jahren das erste Mal wieder im Urlaub. Dabei entschied er sich für eine Reise nach Rom. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Vatikan, dem Petersdom oder dem Kolosseum, war Mike vor allem wichtig seiner Freundin einen Wunsch zu erfüllen. Erfahrt in seinem Bericht mehr über Rom und welche Tipps er für andere Reisende hat.

 

Blogbeitrag von Mike von mikes-werder.blog.de

 

4.) Blogparade: Eurer schönstes Reise- & Urlaubserlebnis 2016 

 

Für Konstantin ging die Reise nach an die Côte d’Azur. Übernachten konnte Konstantin in einem Haus mit Pool und großartiger Aussicht. Besonders gut gefallen haben ihm auf seiner Reise dabei die Städte Cannes und Monaco. In Monaco waren gerade die Vorbereitungen für das Formel 1 Rennen und konnte so das Formel 1 Feeling mitnehmen. Erfahrt in seinem Reisebericht was man noch alles an der Côte d’Azur erleben kann.

 

Blogbeitrag von Konstantin von outdoorbursche.de

 

5.) Fehmarn mit der Familie

 

Für Heike und ihre Familie ging es mit dem VW-Bus an die Ostsee-Insel Fehmarn. Dort übernachten sie direkt am Strand auf dem Camping-Platz Miramar. Auf Fehmarn stand vor allem der Strand- und Badeurlaub im Vordergrund. Die Insel bietet aber auch jede Menge andere Aktivitäten wie Klettern, Radfahren oder das Meereszentrum. Mehr über die Insel und ihre Sehenswürdigkeiten erfahrt ihr in Heike`s Reisebericht.

 

Blogbeitrag von Heike von das-elternhandbuch.de

 

6.) Die Highlights unserer Reise nach New-York 

 

Micha berichtet von seinen Highlights aus New York. Dort verbrachte er seinen Urlaub mit seiner Frau. Besonders beeindruckt haben ihm dabei den Ausblick vom Empire-State-Building auf das Lichtermeer von New-York. Außerdem erkundete er die Freiheitsstatue, das Einwanderungsmuseum auf Ellis Island, sowie das One World Trade Center. Welche Erfahrungen Micha sonst in New York gemacht habt, findet ihr auf seinem Blog.

 

Blogbeitrag von Micha von nyc-info.de

 

7.) Reiserückblick 2016

 

Für Vincent ging es zu Beginn des Jahres zunächst nach Thailand. Dort unternahm er zusammen mit seinem Kumpel eine Rundreise durch die Inselwelt von Thailand. Im Frühling ging es dann nach Miami Beach. Vor allem die eindrucksvollen Sonnenauf- und –untergänge, an der Skyline von Miami, sind einen Besuch wert. Im Juli ging es dann zunächst in die östlichen Pyrenäen und über Perpignan, an der Mittelmeerküste, bis nach Roes in Spanien.

 

Am Ende machte Vincent noch einen Abstecher nach Paris und Freiburg. Das Jahr endete mit einer Reise nach Thailand. Vor allem Chiang Mai mit seinen zahlreichen Tempeln hat Vincent dabei beeindruckt. Erfahrt in seinem ausführlichen Reisebericht mehr über die verschiedenen Länder und welche unangenehme Überraschung Vincent in seinem Dschungel Bungalow in Thailand machte.

 

Blogbeitrag von Vincent von freakyfinance.net

 


Weitere Artikel, die euch interessieren könnten: