Reise nach Siem Reap: Ein unvergessliches Erlebnis in den antiken Tempeln von Angkor Wat


Siem Reap ist eine Stadt im Nordwesten Kambodschas. Die Stadt ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt am Tonle Sap, einem der größten Süßwasserseen Südostasiens. Die Stadt ist der Ausgangspunkt für die meisten Touristen, die die Tempelanlagen von Angkor besuchen.

 

Die Stadt hat etwa 170.000 Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt Kambodschas. Siem Reap ist eine der ältesten Städte Südostasiens und wurde bereits im 9. Jahrhundert gegründet. Die Stadt war einst ein wichtiger Handelsort an der Seidenstraße und wuchs schnell zu einer bedeutenden Handelsmetropole heran. Die Stadt war lange Zeit von den Kriegen in Kambodscha verschont geblieben, doch in den 1970er Jahren wurde sie von den Kämpfen zwischen den kambodschanischen Regierungstruppen und den Roten Khmer heimgesucht. 

 

Nach dem Fall der Roten Khmer im Jahr 1979 begann die Wiederaufbauarbeit in Siem Reap. Die Stadt wurde wieder aufgebaut und die Infrastruktur wiederhergestellt. In den 1990er Jahren begann die Stadt, sich zu einem beliebten Touristenziel zu entwickeln.

 

Heute ist Siem Reap eine moderne Stadt mit einer reichen Kultur und einer vielfältigen Bevölkerung. Die Stadt ist bekannt für ihre Tempelanlagen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, und für ihre lebendige Kunstszene. 

 

 

Alle wichtigen Informationen rund um die Anreise sowie Hotels und ob sich ein Ausflug lohnt, erfahrt ihr im nachfolgenden Artikel.

 

Der nachfolgende Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Selbstverständlich hast du dadurch keinerlei Mehrkosten oder Nachteile. Gleichzeitig kannst du unsere Arbeit und den weiteren Ausbau der Seite damit ohne Aufwand unterstützen. Merci!

Bekannteste Tempel Angkor Wat in der Nähe von Siem Reap
Bekannteste Tempel Angkor Wat in der Nähe von Siem Reap

An- & Weiterreise nach Siem Reap in Kambodscha

Flugzeug:

Es ist am einfachsten, nach Siem Reap zu gelangen, indem man einen Flug bucht. Siem Reap besitzt über einen internationalen Flughafen der von vielen asiatischen Ländern und Städten angeflogen wird. 

 

Von Deutschland aus gibt es keine Direktflüge. Die meisten Flüge gehen über Bangkok oder Singapur.

 

Am günstigsten ist es, wenn ihr einen Gabelflug aus Deutschland aus bucht.

 

➔ Zu den Flugverbindungen nach Siem Reap Kambodscha

 

Bus:

Es gibt mehrere Busgesellschaften, die täglich Busse nach Siem Reap anbieten, darunter Busse, die von Bangkok Thailand (ca. 9 Stunden), Don Det Laos (ca. 12 Stunden) oder von Phnom Penh (ca. 6 Stunden) aus starten.

 

 Zu den Busverbindungen nach Siem Reap Kambodscha

 

Weiterreise von Siem Reap

Für die Weiterreise gibt es im Prinzip die gleichen Möglichkeiten. Reisende können den Bus nehmen, um nach Phnom Penh oder Thailand zu kommen. Alternativ könnt ihr auch mit dem Flugzeug weiterfliegen. Mit dem Flugzeug könnt ihr dann weiter nach Thailand, Vietnam oder Laos.

 

Es gibt auch einige Busse, die bis in den Süden an die Küste fahren (ca. 8 bis 10 Stunden).

Gesicht in der Angkor Tempelanlage
Gesicht in der Angkor Tempelanlage

Hotels & Unterkünfte: Wo und wie lange am besten in Siem Reap übernachten?

Es gibt viele Hotels und Unterkünfte in Siem Reap, die für jeden Geschmack und Geldbeutel geeignet sind. Von luxuriösen 5-Sterne-Hotels bis hin zu einfachen Gästehäusern gibt es für jeden Reisenden das passende Angebot.

 

Bei den Hotels hatten wir einen richtigen Glücksgriff. Das Hotel und die Angestellten, waren einfach nur top. Das Hotel liegt abseits vom Trubel in ruhiger Lage und besitzt einen traumhaftschönen Pool. Von dort aus werden auch günstige Touren zu den Tempelanlagen angeboten. 

 

➔ ZUM GEHEIMTIPP: Hotel mit traumhaft-schönen Pool und ruhiger Lage in Siem Reap - perfekt zum relaxen 😄

Wenn ihr auf der Suche nach einem günstigem aber sehr sauberen Hostel seid, dann könnte das Onederz Hostel einen Blick wert sein.

 

 Preisgünstiges Onederz Hostel in Siem Reap

 

Wie lange in Siem Reap bleiben?

Wenn ihr euch fragt, wie lange ihr in Siem Reap bleiben sollt, dann empfehlen wir euch mind. 3 bis 4 Tage dort zu bleiben, um genügend Zeit zu haben, um die Tempelanlagen und die Umgebung zu erkunden.

 

Man unterschätzt, wie groß die Tempelanlagen eigentlich sind. Wir empfehlen euch zudem nicht von Tempel zu Tempel zu hetzen, sondern die Eindrücke und die einmalige Atmosphäre auf euch wirken zu lassen.

 

Ihr solltet daher allein für die Besichtigung der Tempel ca. 3 Tage einplanen.

Einer der vielen Eingänge zu einem der Tempelanlagen in Angkor
Einer der vielen Eingänge zu einem der Tempelanlagen in Angkor

Sehenswürdigkeiten in Siem Reap

Es gibt verschiedene Sehenswürdigkeiten in Siem Reap. Die meisten Aktivitäten drehen sich natürlich um die riesige Tempelanlage bei Angkor. Aber auch Abseits der Tempelanlagen gibt es in Siem Reap einiges zu erkunden.

 

WICHTIG (!!!):

Natürlich werdet ihr die Tempel in Angkor besichtigen wollen. Und man stellt sich dabei zu Beginn immer zwei Fragen: 1. Wie komme ich zu den Tempel? und 2. Woher bekomme ich die Tickets?

 

➔ Es gibt viele Anbieter die Touren anbieten. Besser und günstiger ist es sich aber einfach ein Tuk-Tuk Fahrer für die Tour zu buchen. Das kostet ca. 10 bis 15 Dollar pro Person. Empfehlen können wir euch diesen Driver Chalky Siem Reap Private Driver (Chalky Private Tour Guide)

 

Alternativ könnt ihr die Tempel auch auf eigene Faust besichtigen, indem ihr euch einen Roller mietet. Achtet allerdings darauf, dass ihr zu dem Roller einen Helm erhaltet (es drohen sonst Strafen von der Polizei).

 

➔ Tickets werden fast überfall in der Stadt verkauft aber am einfachsten ist es, wenn ihr euch über die offizielle Seite ein e-Ticket online kauft. Dieses könnt ihr dann einfach immer auf ihren Smartphone vorzeigen.

 

Hier der Link zur offiziellen Ticketstelle https://www.angkorenterprise.gov.kh/

 

Nachfolgend stellen wir euch unsere Top Sehenswürdigkeiten in Siem Reap vor:

 

1. Angkor Wat Tempel

Blick auf den Angkor Wat Tempel
Blick auf den Angkor Wat Tempel

Na klar, Angkor Wat ist der bekannteste Tempel und sollte nicht auf der Liste fehlen. Wir empfehlen euch mit diesem Tempel zu starten. Der Angkor Wat Tempel ist ein Hindu-Tempelkomplex. Er wurde im 12. Jahrhundert während der Regierungszeit von König Suryavarman II. erbaut.  Der Tempel ist eine der größten religiösen Strukturen der Welt und ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Südostasien.

 

Vor dem Eingang gibt es zahlreiche Tourguides die euch jede Menge interessante Fakten über die Tempelanlage erzählen. Wir empfanden den Guide zumindest für diesen Tempel als sehr hilfreich

2. Tempelanlage Angkor Thom

Die nächste Tempelanlage ist die von "Angkor Thom". Angkor Thom ist ein altes Khmer-Reich, das im 12. Jahrhundert in der Region Siem Reap errichtet wurde. Es ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kambodscha und ein wichtiges archäologisches und historisches Zentrum.

 

Das Gebiet von Angkor Thom umfasst mehr als ein Quadratkilometer und beinhaltet eine Reihe von Tempeln, Palästen und anderen Bauwerken. Der berühmteste ist der Bayon-Tempel, der im Zentrum des Reiches steht. Der Bayon-Tempel ist ein beeindruckendes Monument, das aus 54 Türmen besteht, die alle mit einer Vielzahl von Gesichtern verziert sind. 

3. Ta Prom Tempel

Der Ta Prom Tempel ist ein buddhistischer Tempel im nordwestlichen Teil von Siem Reap. Er ist einer der bekanntesten Tempel des Landes und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Er ist ein Teil des Angkor-Komplexes, einer der größten architektonischen Errungenschaften des Khmer-Reiches. Der Tempel wurde im 12. Jahrhundert von König Jayavarman VII erbaut, um seine Loyalität gegenüber dem buddhistischen Glauben zu demonstrieren.

 

Der Tempel ist vor allem bekannt für die zahlreichen Bäume und Wurzeln die sich durch den Tempelkomplex ziehen. Weltbekannt wurde der Tempel durch den Film "Tom Raider", da einige Teile des Films dort gedreht wurden.

 

Nehmt euch bei diesem Tempel besonders viel Zeit um die besondere Atmosphäre auf euch wirken zu lassen!

4. Banteay Srei Tempel

"Citadel of Women" - Banteay Srei Tempel
"Citadel of Women" - Banteay Srei Tempel

Der Banteay Srei Tempel ist ein buddhistischer Tempel. Er wurde im 10. Jahrhundert erbaut und ist einer der prächtigsten Tempel in Angkor, dem ehemaligen Khmer-Reich. Der Tempel ist auch als "Citadel of Women" bekannt, da seine Reliefs und Skulpturen weibliche Figuren darstellen.

 

Der Tempel ist auch für seine kunstvollen Steinmetzarbeiten bekannt. Er besteht aus drei Gebäuden, die auf einer Plattform errichtet wurden. Der Tempel ist von einer Mauer und einem Graben umgeben. Der Tempel liegt etwas weiter abseits von Siem Reap als die anderen Tempel (ca. 45 Minuten Fahrzeit mit dem Tuk-Tuk).

Einkaufen & Nachtleben in Siem Reap

Siem Reap ist ein Paradies für Einkaufsliebhaber. Es gibt viele verschiedene Märkte und Geschäfte, in denen man Souvenirs, Kleidung, Schmuck und andere Gegenstände kaufen kann. Einige der beliebtesten Einkaufszentren sind Angkor Night Market, Psar Chaa Market und Old Market.

 

Außerdem gibt es jede Menge Bars und Restaurants in der sogenannten "Pub-Street".

 

Empfehlen können wir euch das Restaurant "WILD - Creative Bar & Eatery" 

 

Nachtleben in Siem Reap

Siem Reap bietet eine Vielzahl an Bars und Clubs, die ein abwechslungsreiches Nachtleben bieten. Es gibt viele Bars und Clubs, die Live-Musik, DJs und Tanzflächen bieten. Einige der beliebtesten Bars sind Angkor What?, Temple Club, The Red Piano, Pub Street und The Alley. 

 

Bezahlung in Siem Reap

In Siem Reap wird, wie in ganz Kambodscha, mit Dollar oder der einheimischen Währung Riel (Cambodian Riel) bezahlt. Der Kurs liegt bei etwa 1€ = 4.400 Riel(Stand: 01.2023). Geld wechseln könnt ihr an offiziellen Wechselstuben (z. B. am Flughafen) oder an bequem am ATM.

 

Wichtig ist, dass ihr euch vor der Reise eine gute Reisekreditkarte holt, bei der ihr keine Gebühren für das Abheben beim Geldautomaten zahlen müsst. 

 

Empfehlen können wir euch die kostenlose Barclaycard Visa Card. Mit dieser Kreditkarte könnt ihr kostenlos weltweit an allen Geldautomaten abehen und braucht dafür auch kein neues Girokonto.

 

Mehr zum Thema Bezahlung in Südostasien findet ihr in diesem Artikel über Bezahlung in Südostasien.

Nachtleben in Kambodscha
Nachtleben in Kambodscha

Medizinische Versorgung in Siem Reap

In Siem Reap gibt es eine gute medizinische Versorgung. Es gibt mehrere Krankenhäuser und Kliniken, die qualitativ hochwertige medizinische Dienstleistungen anbieten. Dazu gehören die Angkor Hospital for Children, die Siem Reap International Clinic, die Royal Angkor International Hospital und die Siem Reap Referral Hospital. Außerdem gibt es zahlreiche Apotheken.

 

Um euch vor hohen Kosten zu sichern, solltet ihr daher unbedingt (!) eine Reisekrankenversicherung abschließen.

 

Die aus unserer Sicht mit Abstand beste Reisekrankenversicherung ist die weltweite Krankenversicherung für Traveller der HanseMerkur.

 

Mehr zum Thema Reisekrankenversicherung findet ihr in diesem Artikel über Reisekrankenversicherung.

 

Nage Angkor Tempelanlage
Nage Angkor Tempelanlage

Klima, Wetter, beste Reisezeit für Siem Reap

Siem Reap hat ein tropisches Klima mit heißen und feuchten Sommern und milden, trockenen Wintern. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 27°C.

 

Die beste Reisezeit für Siem Reap ist zwischen November und Februar, wenn die Temperaturen angenehm sind und die Regenzeit vorüber ist. Dies ist auch die beste Zeit, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Der heißeste Monat ist April, wenn die Temperaturen bis zu 38°C erreichen können.

 

Der regenreichste Monat ist August, wenn die Stadt durchschnittlich über 200 mm Niederschlag pro Monat erhält.

Du warst auch schon mal in Siem Reap?

Dann berichte von deinen Erfahrungen und erzähle uns, wie es dir gefallen hat. Wir freuen uns auf deinen Kommentar

Weitere Artikel die euch interessieren könnte:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0