Backpacking Südostasien: Wie erhalte ich ein Visum für Myanmar?

Damit ihr das Land Myanmar bereisen könnt, müsst ihr vor der Einreise ein Visum beantragen. Ein Visum bei Einreise (Visa on Arrival) gibt es aktuell noch nicht.

(Stand: 01.06.2016)

 

Es gibt zwei Möglichkeiten das Visum für Myanmar zu beantragen. Entweder stellt man etwa 8 Wochen vor der Reise einen Antrag für ein Visum oder man beantragt das Visum unterwegs in einer myanmarischen Botschaft z. B. in Thailand (Bangkok).

 

In beiden Fällen ist das Touristenvisum 28 Tage gültig und gilt für eine einmalige Einreise nach Myanmar. Zur Beantragung des Visums sind ein Reisepass, der mindestens noch 6 Monate gültig ist und zwei aktuelle Passbilder, notwendig.

 

Wie beantrage ich ein Visum für Myanmar von Zuhause aus?

 

Wenn ihr ein Visum für Myanmar von Deutschland aus beantragen wollt, dann könnt ihr dies entweder über die myanmarische Botschaft in Berlin oder bequem online über eine lizenzierte Agentur tun. Wir haben für unsere Reise nach Myanmar unser Visum über die Berliner Agentur Visabox beantragt.

 

Ein 28-tägiges Touristenvisum für Myanmar erhält man bei der Agentur bereits ab 25 Euro. Zusätzlich fallen bei Visabox 29 Euro Bearbeitungsgebühr an. Wenn ihr das Visum innerhalb von einer Woche benötigt (5 - 7 Tage Bearbeitungsdauer), dann erhöhen sich die Gebühren auf 39 Euro.

 

Nach der Bestellung erhaltet ihr von Visabox eine Mail mit den Formularen für den Visumsantrag. Nachdem ihr alle Formulare ausgefüllt habt, müsst ihr diese zusammen mit den notwendigen Unterlagen (z. B. Passfoto, gültiger Reisepass) zurück an die Agentur schicken. Um alles Weitere kümmert sich anschließend Visabox. Nach wenigen Wochen erhaltet ihr dann euer Visum per Post.

 

Hier könnt ihr online ein Visum für Myanmar bei der Berliner Agentur Visabox beantragen.

Wie beantrage ich ein Visum für Myanmar von Zuhause aus?

Wenn ihr euch entscheidet z. B. in Bangkok ein Visum zu beantragen, dann müsst ihr vor Ort in die myanmarischen Botschaft gehen. Dort könnt ihr ein 28-tägiges Touristenvisum für Myanmar beantragen. Die Bearbeitungsdauer hängt von der Dringlichkeit ab. Solltet ihr euer Visum noch am gleichen Tag benötigen, dann zahlt ihr etwa 1.500 Baht (ca. 38 Euro). Benötigt ihr euer Visum erst drei Tage später, kostet es nur noch 810 Baht (ca. 20 Euro).

 

Für das Visum werden neben einem ausgefüllten Visumsantrag (in der Botschaft erhältlich) auch eine Kopie des Reisepasses sowie zwei aktuelle Passbilder benötigt. Passbilder könnt ihr euch auch vor der Botschaft in Bangkok für etwa 3 Euro anfertigen lassen.

 

Fazit: Visum für Myanmar

 

Das 28-tägige Myanmar-Visum kann vor oder auch während der Reise beantragt werden. Wenn euch die Beantragung eines Visum für Myanmar während der Reise (z. B. in Thailand) zu unsicher ist, dann empfehlen wir das Angebot der Agentur Visabox.de, da ihr dort die Möglichkeit habt, euer Visum stressfrei von Zuhause aus zu bestellen.

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0