Backpacking Myanmar: Königsstadt Bagan


Ihr wollt als Backpacker zum ersten Mal in die historische Königsstadt Bagan reisen? Dann seid ihr hier genau richtig. Nachfolgend haben wir für euch die wichtigsten Informationen und Tipps über Bagan zusammengestellt.

Die Besichtigung der historischen Königsstadt Bagan darf auf keiner Myanmarreise fehlen. Auf einer Fläche von über 36 km² erstreckt sich die archäologische Stätte von Bagan. In der Ebene von Bagan erheben sich rund 2.000 buddhistische Steintempel. Im inneren einiger Tempel befinden sich zudem faszinierende Wandmalereien und Buddhafiguren.

Blick über Bagan
Blick über Bagan

Zu den schönsten und größten Tempeln gehören der Ananda-, der Dhammayangyi- und der Dhammayazika-Tempel. Aber auch die vielen kleinen Tempel, die sich inmitten von Bäumen und Sträuchern befinden, sind einzigartig und einen Besuch wert. Besonderes Highlight sind die Sonnenauf- und -untergänge, die die Landschaft und Tempel in einem besonderen Licht erscheinen lassen. 

Sehenswürdigkeiten in Bagan

Bagan teilt sich in die drei Gebiete Nyaung U, Alt-Bagan und Neu-Bagan auf. Von der Lage her sind alle drei zu empfehlen. Zwar liegt Alt-Bagan etwas zentraler, allerdings sind Unterkünfte im Vergleich zur den anderen Gebieten deutlich teurer. Empfehlen können wir euch vor allem Neu-Bagan. Dort sind die Preise für Unterkünfte oder Restaurants vergleichsweise günstig und man kann alle Sehenswürdigkeiten problemlos erreichen.

 

Um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen ist es am einfachsten, einen Elektroroller (große Variante für zwei Personen) für etwa 7.000 Kyat (ca. 5,30 Euro) pro Tag auszuleihen. Alternativ können auch Fahrräder für etwa 3.000 Kyat (ca. 2,30 Euro) pro Tag ausgeliehen werden. Auf den meist sandigen Pfaden kann es mit dem Fahrrad allerdings schnell etwas anstrengender werden.


Fünf schönsten Tempel in Bagan

1. Ananda Pahto-Tempel 

Ananda Pahto im Norden von Bagan
Ananda Pahto im Norden von Bagan

Der im Norden von Bagan liegende buddhistische Tempel Ananda Pahto wurde im Jahr 1105 errichtet. Er zählt mit über 200 m zu den größten Bauwerken in Bagan. Im inneren des Tempels befindet sich eine riesige, aus Teakholz bestehende, Buddhafigur. Auf dem kreuzförmigen Tempelgelände finden täglich zahlreiche buddhistische Zeremonien statt.

 

Mitte Dezember/Januar findet bei Vollmond das dreitägige Ananda-Festival statt, bei dem jedes Jahr tausende Pilger den Tempel besuchen. 

2. Dhammayazika-Tempel

Dhammayazika Tempel in der Nähe von Neu-Bagan
Dhammayazika Tempel in der Nähe von Neu-Bagan

Die fünfeckige Pagode, die im Jahr 1196 errichtet wurde, befindet sich etwa 3 km nordöstlich von Neu-Bagan. Die markante goldenen Kuppel lenkt schon von Weitem den Blick auf sich. Im umliegenden Bereich befinden sich viele, oft menschenleere, Tempel die über kleinere Pfade erreicht werden können.

3. Sulamani-Tempel

Sulamani-Tempel
Sulamani-Tempel

Der Sulamani-Tempel wurde 1183 erbaut und gehört zu den schönsten und größten Tempel in Bagan. Im inneren des Tempel befinden sich zahlreiche Buddhafiguren und Wandmalereien, die allerdings auf Grund mangelhafter Restaurierungen in schlechtem Zustand sind. Der Tempel liegt zwischen Neu-Bagan und dem Dorf Minnanthu.

 

Nicht weit entfernt vom Sulamani befindet sich der Thabeik Hmauk Tempel, der wie eine Miniaturausgabe des Sulamani aussieht. Vom Tempel aus hat man einen tollen Blick über die Region.

4. Shwezigon Pagode

Shwezigon Paya in Nyaung U
Shwezigon Paya in Nyaung U

Etwa 9 km nördlich von Neu-Bagan befindet sich die goldene Shwezigon Pagode in Nyaung U. Die Pagode gilt als Vorbild für den Bau vieler Pagoden in Myanmar. Rund um das Tempelgelände stehen zudem viele buddhistische Statuen und Altäre. Die Shwezigon ist vor allem bei Einheimischen ein sehr beliebtes Ziel.

 

Tipp: Knapp 1 km von der Shwezigon Pagode entfernt, gibt es viele verschiedene Restau-rants und Bars. Ein bei Backpackern sehr beliebtes Restaurant ist das Weather Spoon´s Bagan Restaurant.

5. Htilominlo-Tempel

Htilominlo-Tempel
Htilominlo-Tempel

Zwischen Alt-Bagan und Nyaung U liegt der 46 m hohe und terassenförmige gebaute Htilominlo-Tempel. Er gehört zu einem der letzten großen Tempel, die in Bagan im 13. Jahrhundert erbaut worden sind. In jeder der vier Himmelsrichtungen befindet sich eine Buddhastatue.

Geheimtipp:  Sonnenaufgang auf der Law Ka Ou Shaung Pagode

Blick von der Law Ka Ou Shaung Pagode
Blick von der Law Ka Ou Shaung Pagode

Ein absolutes Highlight in Bagan sind die Sonnenauf- und -untergänge. Allerdings tummeln sich mittlerweile hunderte von Touristen auf den größeren Tempeln, wie der Shwesandaw-Pagode. Wenn ihr in Ruhe den Sonnenaufgang genießen möchtet, empfehlen wir euch eine kleinere Pagode als Aussichtsplattform zu wählen.

 

Die Law Ka Ou Shaung Pagode ist eine kleine Pagode, von der aus ihr einen sehr guten Blick über die Tempellandschaft habt. Wenn ihr von Neu-Bagan aus kommt, liegt sie kurz vor Alt-Bagan auf der rechten Seite (siehe hier). Die Pagode ist normalerweise verschlossen und wird von einem "Schlüsselmeister" (bei uns war es ein kleiner Junge) früh morgens aufgeschlossen. Dieser freut sich im Gegenzug über eine kleine Spende. Auf der Spitze der Pagode hat man einen fantastischen Blick über die Bagan-Ebene und kann i. d. R. allein oder nur mit wenigen Touristen den Sonnenaufgang genießen.

An- & Weiterreise

1. Flugzeug

In der Nähe von Bagan liegt der Flughafen Nyaung U Airport. Der kleine Flughafen liegt 3 km von Nyaung U und etwa 10 km von Alt-Bagan entfernt. Einen Flugzeug von Yangon benötigt etwa 1,5 Stunden und ist damit wesentlich schneller als der Bus (ca. 10 Stunden). Günstige Flüge findet man z. B. hier. Vom Flughafen fahren regelmäßig Taxis/Sammeltaxis in die Stadt.

 

2. Bus

Nach und von Bagan fahren täglich Busse in fast alle großen Städte Myanmars. Der Busbahnhof befindet sich in Nyaung U. Bustickets, die im Hotel oder in kleinen Geschäften gekauft werden können, sind in der Regel mit einem Hoteltransfer kombiniert. Es ist ratsam, das Busticket einige Tage im Voraus zu kaufen. Ein Busticket von Bagan nach Yangon kostet etwa 12.000 bis 18.000 Kyat (ca. 9,00 - 14,00 Euro).

 

3. Zug

Bagans Bahnhof liegt 3 km südöstlich von Nyaung U. Ein Zugticket nach Mandalay kostet etwa 4.000 Kyat (ca. 3,00 Euro). Tickets und Fahrpläne können direkt am Ticketschalter gekauft bzw. eingesehen werden (Abfahrtszeiten können sich täglich ändern). Man sollte allerdings beachten, dass die Zugverbindungen in Myanmar oft in einem sehr schlechten Zustand sind und der Zug daher nicht schneller als 30 km/h fahren kann. Aus diesem Grund sind Züge meistens wesentlich langsamer als Busse.

 

4. Schiff und Fähre

Fähren und Schiffe fahren abhängig vom Wasserstand und Witterung von Nyaung U oder Old-Bagan nach Mandalay. Die Reise mit dem Schiff dauert etwa 2 Tage und kostet um die 10 Dollar (10.000 Kyat bzw. ca. 8,00 Euro). Man sollte sich im Hotel oder bei einem anderen  Anbieter nach aktuellen Fahrplänen erkundigen.

Ein der wenigen weißen Pagoden in Bagan
Ein der wenigen weißen Pagoden in Bagan

Praktische Informationen

Geld 

In Alt-Bagan, Neu-Bagan und in Nyaung U gibt es zahlreiche Geldautomaten und Wechselstuben. Vertrauensvolle Bankautomaten sind die von der der KBZ Bank oder CB Bank. Größere Unterkünfte bieten teilweise auch eine Bezahlung mit Kreditkarte an. Wer Geld wechselt, sollte darauf achten, dass Dollar- und Euroscheine in guten Zustand (ohne Risse und Knicke) sind.

 

WLAN & Internetzugang

Kostenloses WLAN gibt es bereits in vielen Hotels und Hostels. Auch in besseren Restaurants und Bars kann kostenloses WLAN genutzt werden. Zusätzlich gibt es einige Internetcafés. Das kostenlose WLAN in Hotels oder Restaurants ist allerdings meistens sehr langsam. Alternativ kann man für etwa 1.500 Kyat (ca. 1,10 Euro) eine SIM-Karte (mit zusätzlichem Internetguthaben) von Telenor in vielen Geschäften kaufen.

 

Hotels & Unterkünfte

Wir empfehlen euch zur Übernachtung das Hotel Sky View in Nyaug U. Das Hotel verfügt über einen eigenen Fahrradverleih und liegt 1,5 km vom Markt von Nyaung U entfernt. Doppelzimmer gibt es ab 37 Euro.

 

Unter Backpackern ist das Ostello Bello im Herzen von Neu-Bagan sehr beliebt. Restaurants, Roller-/Fahrradverleih sowie eine günstige Wäscherei befinden sich direkt neben dem Hostel. Zudem wird im Ostello Bello ein kostenloses Frühstück angeboten. Übernachtungen im Schlafsaal erhält man bereits unter 20 Euro pro Nacht.


Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0